Medical Active

Die Gesundheit im Fokus

Kompetentes Personal und umfassende Betreuung haben Margit und Wulf Prein vom Gesundheitsstudio „Alter Bahnhof“ in Großräschen überzeugt

Dass Margit und Wulf Prein bereits über 70 sind, sieht man dem Ehepaar auf den ersten Blick nicht an. Die beiden wirken wesentlich jünger. Zu verdanken haben sie das auch ihren regelmäßigen Trainingseinheiten im „Alten Bahnhof“ in Großräschen. Für sie steht dabei vor allem die Gesundheit im Fokus.

„In ein Fitnessstudio wäre ich wahrscheinlich nicht gegangen –

aber das hier ist ja ein Gesundheitsstudio“, betont Wulf Prein den feinen Unterschied. Die Liebe zu ihrem Hobby Nummer 1 hat die beiden Senioren vor rund sechs Jahren in den „Alten Bahnhof“ geführt. 

 

 

  • Gesundheitsstudio Alter Bahnhof (Fitnessstudio) in Großräschen

 

Denn Wulf Prein ist leidenschaftlicher Modelleisenbahner und geht oft gemeinsam mit seiner Frau auf Tour zu Ausstellungen in ganz Deutschland. Der heimische Bahnhof war für den Modellbauer, der eine eigene Anlage betreibt, ein fester Punkt: „Wir waren natürlich neugierig, was da Neues entsteht“, erinnert sich Margit Prein an das Jahr 2010, als Stephan Huber das Gebäude zu einem modernen Gesundheitsstudio umbaute.

 

Das Konzept und das Ambiente haben das Ehepaar sofort überzeugt: „Wir gehörten zu den ersten, die sich hier eingeschrieben haben.“

  • Panorama Fitnessstudio bzw. Gesundheitsstudio Alter Bahnhof in Großräschen
    Panorama Fitnessstudio bzw. Gesundheitsstudio Alter Bahnhof in Großräschen

Inzwischen kommen die beiden aktiven Rentner seit sechs Jahren ein- bis dreimal pro Woche zum Training. Neben den neuen vollelektronischen Kraftgeräten des eGym-Zirkels, die dem zielgenauen und zeitsparenden Training aller wichtigen Muskelgruppen dienen, nutzen die beiden auch die anderen modernen Geräte im Studio. Das vielfältige Fitness- und Gesundheitsangebot erlaubt den Mitgliedern ein umfassendes Training – ganz nach ihren individuellen Bedürfnissen: Vom Fitnesstraining über den Muskelaufbau bis hin zum Herz-Kreislauftraining, Gruppenkursen und Vitalitätstests.

Für das Ehepaar Prein sind die Besuche im Gesundheitsstudio zu einem festen Ritual in ihrem Leben geworden, das sie nicht mehr missen wollen.

„Wenn wir eine Zeit lang nicht kommen können,

weil wir beispielsweise verreist sind, dann fehlt nicht nur der Sport, sondern auch die Gesellschaft“, sagt die 73-Jährige. Das Ehepaar schätzt nicht nur den freundlichen Ton unter den Mitgliedern, sondern auch die Kompetenz des Personals. „Das junge Trainerteam tut uns gut. Der Ausbildungsstand des Personals ist so hoch und breit gefächert, dass man auf jede Frage eine Auskunft bekommt, auf die man sich verlassen kann“, erklärt Wulf Prein. Seit ihrer Anmeldung werden Preins intensiv von den Mitarbeitern des Gesundheitsstudios begleitet.

Vom ersten Tage an wurden körperliche Probleme berücksichtigt

und die Übungen entsprechend angepasst“, erzählt Wulf Prein, der nach einem Unfall an Bandscheibenbeschwerden litt. Seine Frau plagte sich früher öfter mit Rückenschmerzen. „Das ist jetzt besser geworden“, freut sich Margit Prein. Dank der kompetenten Betreuung durch das Studiopersonal können sie sich darauf verlassen, dass es nicht nur sicher, sondern auch effektiv trainieren. Und das dauerhaft: „Nach rund 30 Trainingstagen erfolgt jeweils eine Kontrolle des Fitnessstandes, eine Körperfettmessung und ein kleines EKG.“ Einen ganz festen Platz im wöchentlichen Programm hat bei Ehepaar Prein die die Dreamwaterlounge.

Im „blauen Salon“,

wie Wulf Prein den Raum mit der Wassermassage-Liege nennt, lassen sich die Senioren regelmäßig von Hochdruck-Wasserstrahlen massieren. Die 20-minütige Anwendung lindert nicht nur Schmerzen und revitalisiert den Körper. Dank Entspannungsmusik und naturnahem Ambiente wird der Besuch der Dreamwaterlounge auch zur verwöhnenden Wohlfühl-Auszeit.